+41 79 810 8044 info@hypnobox.ch

Ruhig und entspannt beim Zahnarzt?

Das geht. Und zwar für Kinder ebenso wie für Erwachsene.

Viele Erwachsene zögern den Zahnarztbesuch hinaus, bis es nicht mehr anders geht. Und dann ist – oh Wunder –  der Besuch beim Zahnarzt kein Spaziergang, sondern voller Ängste, Schmerzen und negativer Gefühle. Gerade Erwachsene tragen Zahnarztängste oftmals aufgrund von traumatischen Zahnarztbesuchen als Kind, schon lange mit sich herum. Und schieben dann den Besuch beim Zahnarzt so lange wie möglich hinaus. Und so setzt sich eine Negativspirale in Gang, die sich nur schwer durchbrechen lässt.

Daher ist es wichtig, dass Kinder angenehme und schmerzfreie Zahnarztbesuche erleben. Und dies sehe ich nicht nur als Therapeutin so, sondern vor allem auch aus Sicht einer Mutter. Dank der Hypnose konnte meine Tochter ihren ersten Zahnarztbesuch mit bohren und einer Füllung völlig entspannt und ohne Betäubung meistern.

Wie das geht?

Aus Erfahrung mit ihr weiss ich, dass meine Tochter sehr gut auf Visualisierungen und Fantasiegeschichten anspricht. Immer wieder haben wir kleinere Probleme und Blockaden mit Hilfe von Visualisierungen und Hypnose bearbeitet und behoben. Wir wissen also beide, dass sie das kann.

Am Tag vor dem Zahnarztbesuch habe ich ihr erklärt, wie eine Spritze wirkt und wie wir den Zahnarztbesuch mit Hypnose gestalten könnten.
Ganz neutral haben wir mit allen Pros (Schmerzfreiheit durch Spritze / oder Hypnose) und Kontras (Taube Backe / Möglichkeit, dass sie den Druck beim Bohren spürt) besprochen, wie der Besuch beim Zahnarzt ablaufen könnte. Danach habe ich ihr versichert, dass sie sich das in Ruhe überlegen soll und für mich beide Varianten ok sind und ich so oder so ihre Hand halte.

Auf dem Zahnarztstuhl hat sie dann der Ärztin erklärt, dass sie keine Spritze will. Die Zahnärztin war erst etwas erstaunt und wollte noch kurz intervenieren, hat dann aber ihr ok gegeben und einfach angefangen. 
Meine Tochter hat ihre Visualisierungen gemacht und ist mit jedem Atemzug – wie sie es kennt – immer entspannter geworden.

Zur Sicherheit für sie, haben wir ihr Lieblingsstofftier dabei gehabt. Dieses hatte an diesem Tag ganz besondere magische Kräfte zur Unterstützung. Ausserdem habe ich die ganze Zeit über ihre Beine und Hände Kontakt zu ihr gehabt. Auch habe ich ihren Atem beobachtet, um bei der geringsten Veränderung eingreifen zu können.

Aber was soll ich sagen:

sie hat durch die ganze Prozedur hindurch absolut entspannt geatmet und keinen einzigen Zucker gehabt. Sie hatte also weder zu irgendeinem Zeitpunkt Angst noch Schmerzen. Das hätte man gemerkt.

Nachdem ich schon selbst eine Zahnarztbehandlung ohne Spritze und mit Selbsthypnose gemacht habe, ist die Begleitung meines Kindes durch Hypnose nun ein weitere Schritt für mich gewesen. um die Wirksamkeit der Hypnose auch beim Zahnarzt aufzuzeigen.

Gut zu wissen, dass es immer mehr Zahnärzte gibt, die in ihrer Praxis Hypnose anwenden.
Ansonsten besteht natürlich die Möglichkeit, sich einen Hypnosetherapeuten zu suchen, der Dich oder Dein Kind auf einen entspannten Zahnarztbesuch vorbereitet oder vielleicht sogar persönlich begleitet.

 

Weitere Infos zu meiner Arbeit in der Kinderhypnose : Kinderhypnose