+41 79 810 8044 info@hypnobox.ch

Was ist Hypnose ?

Hypnose in der Zahnarztpraxis, Hypnose bei Schmerzpatienten und sogar Hypnose als Ersatz für die Betäubung. Der Einsatzbereich der medizinischen Hypnose wird immer grösser. Und doch haben immer noch viele Menschen ein falsches Bild von Hypnose und spüren  eine unbegründete Angst.
Dabei kennt jeder von uns den Zustand der Hypnose aus dem Alltag und besonders bei unseren Kindern lässt er sich sehr gut beobachten. Hattest Du schon einmal einen Tagtraum? Oder bist Du manchmal so in etwas vertieft, dass Du um Dich herum alles vergisst? So in etwa geht es Dir auch in der Hypnose. Du konzentrierst Dich auf Dich und Deine Bedürfnisse und blendest Deine Umgebung aus.

Das Wort Hypnose kommt aus dem griechischen hypnos (Schlaf) und bezeichnet einen Trancezustand, der durch eine veränderte Aufmerksamkeit und eine tiefe Entspannung gekennzeichnet ist.
Unter Hypnose kann man die Aufmerksamkeit auf bestimmte, wichtige Dinge lenken oder sie auch weglenken, etwa bei Drogen oder bei Schmerz. Mit bildgebenden Verfahren kann man zeigen, dass sich unter Hypnose im Gehirn etwas verändert, doch wie Hypnose tatsächlich funktioniert, das ist hirnphysiologisch noch nicht vollständig erklärbar.

Hypnose ist:

  • ein Zustand der erhöhten Aufmerksamkeit
  • ein gleichbleibend angenehmer Entspannungszustand
  • ein richten der Aufmerksamkeit nach Innen
  • ein oftmals bildhafter Prozess
  • ein bewährtes und sehr altes Verfahren
  • ein alltäglicher und natürlicher Zustand – vor allem bei Kindern
  • ein Zustand in dem alte Muster aufgelöst und verändert werden können

Hypnose bedeutet nicht dass man:

  • schläft
  • bewusstlos ist
  • willenlos ausgeliefert ist
  • Geheimnisse verrät
  • Dinge gegen seinen Willen tut