+41 79 810 8044 info@hypnobox.ch

Reicht eine Hypnosesitzung damit mein Kind wieder glücklich ist?

Manche Fragen kommen in ähnlicher Form immer wieder. So fragen mich viele Eltern, wie viele Sitzungen denn nötig sind, um das Thema ihres Kindes zu beheben. Verständlicherweise wollen sie eine vage Vorstellung davon haben, wann ihr geliebtes Kind wieder glücklich ist, seine Ängste und Blockaden lösen wird, endlich durchschlafen kann oder trocken bleibt. Sie wollen wissen, ob es Hypnose für ein glückliches Kind überhaupt gibt.

Doch leider lässt ich das pauschal nicht beantworten. Denn jeder Mensch ist anders – dies gilt auch für unsere Kinder. Manche Kinder die zu mir kommen, haben einen enormen Leidensdruck, sind absolut bereit ihr Thema anzugehen und drücken schon in der ersten Sitzung enorm auf das Gaspedal. Dann kann sich bereits in der ersten Sitzung ein richtig grosser Knoten lösen und das Kind macht enorme Fortschritte.

Andere Kinder sind in der ersten Sitzung eher etwas zurückhaltend und wollen in meiner Praxis erst einmal alles in Ruhe erkunden und untersuchen. Auch wollen sie mich ganz ausführlich kennenlernen, bevor sie sich trauen, sich zu öffnen. Bei diesen Kindern dient die erste Sitzung vor allem dazu, Vertrauen aufzubauen.

Vertrauen aufbauen

Aus meiner Sicht ist es völlig legitim, dass die Kinder mir vertrauen wollen und mich sympathisch finden.
Dies brauche ich nicht für mein Ego, doch es ist wichtig für den Veränderungsprozess des Kindes. Denn ganz ehrlich, wenn Du zu einer Therapie gehts (egal zu welcher) ist es für dich sicher auch wichtig, dass du den Therapeuten angenehm und sympathisch findest. Sonst gehst du vermutlich kein zweites Mal hin, oder?
Und dieses Wahlrecht sollte man auch den Kindern einräumen. Sie haben in der Regel ein gutes Gespür dafür, ob sie einem Menschen vertrauen wollen oder nicht. Und wenn die Vertrauensbasis stimmt, dann ist Eiges möglich in einer Sitzung.

Wieviele Sitzungen braucht es denn aber nun?

In der Regel fahre ich sehr gut, wenn wir mit etwa zwei bis drei Sitzungen planen. Nach zwei Sitzungen sehen wir ziemlich auf jeden Fall, ob wir auf dem richtigen Weg sind und die ersten Fortschritte machen. Wenn sich auch nach zwei Sitzungen absolut rein gar nicht verändert, müssen wir gemeinsam „über die Bücher“ und schauen, woran es liegt:

  • kann / will dein Kind die Veränderung nicht zulassen
  • verhindert das Umfeld bewusst oder unbewusst die Veränderung oder
  • bin ich vielleicht  nicht die richtige Therapeutin bzw ist die Hypnose nicht das richtige Werkzeug

Ich bin immer für ein Gespräch offen und lerne durch jeden meiner Klienten dazu. Hin und wieder gibt es das, dass es einfach nicht passt. Doch in den meisten Fällen, durfte ich Kinder in kleine und grosse Veränderung begleiten – zurück zu mehr Lebensfreude. Denn ich bin überzeugt davon, dass Hypnose wirkt 🙂

„Hypnose für ein glückliches Kind“ – dies ist meine tägliche Motivation in meiner Praxis. In diesem Sinne begleite ich euch gerne ein Stück auf Eurem Lebensweg.

Herzliche Grüsse

Ruth

 

Klicke hier für weitere Infos zur Kinderhypnose oder buche gleich hier einen Termin online

Online Buchung Hypnosesitzung für ein glückliches Kind